Breitbandausbau Wilhelmsdorf

Breitbandausbau geht zügig voran

Wilhelmsdorf hat dritten Förderbescheid erhalten

Wilhelmsdorf (pmw). „Beim ‚schnellen Internet‘ ist die Gemeinde wieder einen großen Schritt vorangekommen“, so Erster Bürgermeister Werner Friedrich bei der Übergabe des Förderbescheides für ein weiteres Verfahren. Bereits seit dem Jahr 2009 betreibe die Gemeinde intensiv den Breitbandausbau, gehe finanziell in Vorleistung und trage auch eigene Mittel dazu bei.

Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder hat in Nürnberg für 13 mittelfränkische Gemeinden weitere Förderbescheide mit einem Gesamtvolumen von 4,5 Millionen Euro übergeben, darunter aus dem Landkreis Neustadt a. d. Aisch – Bad Windsheim die Gemeinden Dietersheim und Wilhelmsdorf.

Der Minister zog dabei eine Zwischenbilanz für Mittelfranken: „Der Regierungsbezirk ist beim Ausbau von schnellem Internet hochengagiert. 192 von 210 mittelfränkischen Kommunen sind im Förderverfahren – das sind 91 Prozent“, freute sich Söder. „Unsere massiven Vereinfachungen des Programms, die bessere Beratung und die Erhöhung der Fördersummen zeigen deutlich Wirkung. Wir wollen Datenautobahnen statt digitaler Kieswege“, so der Heimatminister.

Dr. Markus Söder betonte bei der Zusammenkunft der Bürgermeister, dass die wirtschaftliche Entwicklung kein Privileg der Ballungsräume sei. Zur Philosophie der Stärkung des ländlichen Raumes gehöre eben auch die intensive Förderung des Breitbandausbaus in der Fläche. Und weiter: „Geht’s den Gemeinden gut, geht‘s auch dem Land gut“, und deshalb habe der Freistaat Bayern auch die Mittel für den Kommunalen Finanzausgleich auf jetzt 8,4 Milliarden Euro erhöht.

Nach Angaben von Bürgermeister Friedrich soll noch im Herbst mit den Tiefbauarbeiten in Wilhelmsdorf begonnen werden, die Fertigstellung ist für Mai/Juni nächsten Jahres terminiert. Ziel bei diesem dritten Abschnitt ist, die oberen Bereiche von Mozart- und Flurstraße, den Buchenweg und den Ahornweg sowie die Ortsteile Ebersbach und Oberalbach mit 50, mindestens aber 30 Mbit/s zu versorgen. Der Bescheid hat eine Förderzusage von 162.000 Euro, die gesamten Investitionskosten betragen gut 206.000 Euro.

20150722_10_Wilhelmsdorf